Winterreifen: praktische Tipps für eine sichere Fahrt - 9 Wahrheiten, die Sie über Winterreifen wissen sollten!
Center

9 Wahrheiten, die Sie über Winterreifen wissen sollten!

Winterreifen am 13.01.15 von Thomas Müller

Jeden Winter erreichen uns viele Fragen der Internetnutzer. Hier finden Sie die häufigsten Fragen, irrige Annahmen und die richtigen Antworten.

Illustration Winterreifen Hier finden Sie die richtigen Antworten zu Ihren Fragen! - Bild-Credit © : rezulteo

1. Man kann auch nur zwei Winterreifen aufziehen.


FALSCH:
Es müssen immer vier Winterreifen montiert werden. Werden nur zwei aufgezogen, so riskiert man ein groteskes und gefährliches Fahrverhalten des Fahrzeuges. Je nach Position der montierten Winterreifen tendiert das Fahrzeug dann zur Unter- oder Übersteuerung.

Videobeispiel von einem Fahrzeuge mit Winterreifen auf der Vorderachse und Sommerreifen auf der Hinterachse auf schneebedeckter Fahrbahn:

  

Noch mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber: Reicht es, Winterreifen nur vorne zu montieren?

 

2. Ein 4x4-Fahrzeug braucht keine Winterreifen:


FALSCH
:4x4-Fahrzeuge können gar nichts, wenn ihre Reifen keinen entsprechend guten Grip aufweisen. Es kann sogar gefährlich werden, wenn es auf Schnee bergab geht. Das Fahrzeug wird durch sein Gewicht zum Schlitten.

 

Noch mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber: Benötigen 4x4-Fahrzeuge Winterreifen?


Pkw und SchneewolkeBild-Credit © : Nokian

 

3. Winterreifen sind nur auf Schnee wirksam:


FALSCH:
 Sobald die Temperaturen unter 7°C sinken, sind Winterreifen für alle Straßenoberflächen und bei allen Bodenbedingungen sinnvoll. Gut zu wissen: Auf nasser Fahrbahn und bei einer Temperatur von 5°C benötigt ein Sommerreifen einen 4 Meter längeren Bremsweg als ein Winterreifen!


Noch mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber:
Welche Unterschiede gibt es zwischen Sommer- und Winterreifen? 

 

4. Winterreifen benötigen mehr Reifenluft:


RICHTIG:
Der Reifendruck hängt von der Umgebungstemperatur ab. Um Temperaturschwankungen in der Winterzeit auszugleichen, ist es ratsam, den Reifen mit 0,2 Bar mehr als dem empfohlenen Richtwert zu befüllen.


Noch mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber
: Welcher Reifendruck im Winter?

 

5. Schmale Reifen sind auf Schnee besser:


RICHTIG:
Eine schmälere Lauffläche begünstigt die Beweglichkeit und den Grip auf verschneiter Fahrbahn.

Die zugelassenen Reifengrößen für Ihr Fahrzeug finden Sie hier.

 

6. Nordische Reifen und Winterreifen sind nicht dasselbe:


RICHTIG:
Alpine Reifen oder auch Winterreifen sind für den klassischen Einsatz bei gemäßigtem Winterklima vorgesehen. Das Fahrzeug fährt in der Regel auf Schnee, geteerten Straßen oder bei Regenwetter… Ein nordischer Reifen wird hingegen bei strengen Winterbedingungen und sehr kalten Temperaturen eingesetzt.


Noch mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber:  Nordischer Reifen, alpiner Winterreifen, Spikereifen, Ganzjahresreifen: Wählen Sie Ihren Reifen für den Winter

 

7. M+S-Reifen sind richtige Winterreifen:


FALSCH:
Nur wenn der Reifen die 3PMSF-Markierung (Berg mit Schneeflocke) aufweist, handelt es sich um einen Reifen mit den Eigenschaften eines Winterreifens.


Noch mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber
: Sind M+S-Reifen auch Winterreifen?


 M+S- MarkierungBild-Credit © : All Rights Reserved

 

8. Man kann auch im Sommer mit Winterreifen fahren:


RICHTIG
: Allerdings verfügt ein Winterreifen nicht über dieselbe Leistungsfähigkeit und Sicherheit wie ein Sommerreifen, sobald die Temperaturen über 7°C liegen. Außerdem riskiert man eine schnellere Abnutzung bei höheren Temperaturen.


Noch mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber
: Kann man mit Winterreifen auch im Sommer fahren?

 

9. Winterreifen sind teurer als Sommerreifen:


RICHTIG
: Im Durchschnitt sind Winterreifen 15 bis 20 % teurer als der entsprechende Sommerreifen derselben Größe. Man geht jedoch davon aus, dass sich der Preisunterschied in den nächsten Jahren durch die Winterreifenpflicht verringern wird.