Grüne Reifen, Kraftstoffeinsparung, CO2-Ausstoß - 71 % der Autofahrer sind mit zu geringem Reifendruck unterwegs
Center

71 % der Autofahrer sind mit zu geringem Reifendruck unterwegs

Umwelt am 04.05.11 von Tobias T.

Bridgestone führte kürzlich eine europaweite Studie durch, bei der herauskam, dass 71% der Fahrzeuge mit zu geringem Reifendruck fahren. Ein beunruhigender Tatbestand, sowohl in sicherheits- wie umwelttechnischer Hinsicht.

Reifendruck Messung Bild-Credit © : All rights reserved

 

Ein echtes Sicherheitsproblem

Reifen sind so konzipiert, dass sie bei einem festgelegten Druck funktionieren. Ist dieser aber zu gering, ist das Fahrverhalten des Reifens nicht optimal. Die Reifenschultern werden dadurch zu sehr beansprucht, was zu mangelhaftem Grip, übermäßiger Erhitzung und verfrühtem Verschleiß führt.

Bridgestone führt außerdem auf, dass 12% der kontrollierten Fahrzeuge mit Reifen unterwegs waren, welche die zulässige Verschleißgrenze bereits überschritten hatten.

Auswirkungen auf die Umwelt

Ein Reifen, der nicht mit dem empfohlenen Reifendruck befüllt ist, weißt einen deutlich erhöhten Rollwiderstand auf, was wiederum Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch hat. Der Rollwiderstand macht  18-26% der Gesamtkraft aus, die auf ein Fahrzeug wirkt, und somit wirkt sich ein zu geringer Reifendruck direkt erhöhend auf den Kraftstoffverbrauch aus.

Bridgestone schätzt, dass diese Situation jährlich für eine Kraftstoffverschwendung von zwei Milliarden Liter Kraftstoff sorgt, was einem Wert von 2,8 Milliarden Euros entspricht. Die Umwelt wird dadurch mit 4,8 Millionen Tonnen unnötiger CO2-Emissionen belastet, sprich 1,8 g/km und Autofahrer.

 

Wichtige Fakten und Zahlen :

> Die Studie wurde in 9 Ländern durchgeführt.
>
38.000 kontrollierte Fahrzeuge.

> 7,5% der Fahrzeuge wiesen einen Reifendruck auf, der 0,5 bar unter dem empfohlenen Reifendruck lag.

> 0,5% der Fahrzeuge wiesen einen Reifendruck auf, der 0,75 bar unter dem empfohlenen Reifendruck lag.
> 12% der Fahrzeuge waren mit abgenutzten Reifen unterwegs.

> jährliche Kraftstoffverschwendung von 2 Milliarden Liter
> jährlich 4,8 Millionen Tonnen unnötige CO2-Emissionen.