Sport- und High-Performance-Reifen, Reifen und Konkurrenz - Pirelli ist für die nächsten drei Jahre offizieller Lieferant der Formel 1
Center

Pirelli ist für die nächsten drei Jahre offizieller Lieferant der Formel 1

Sport am 13.02.14 von Tobias T.

Der italienische Reifenhersteller Pirelli hat die Verlängerung seines Vertrags mit der Formel 1 für die drei nächsten Jahre bekannt gegeben.

Pneu Pirelli Formel 1 Pirelli wird für drei weitere Jahre auf den Rennstrecken der Formel 1 zu finden sein! - Bild-Credit © : Pirelli

Eine Partnerschaft mit Bestand

2001 trat Pirelli die Nachfolge von Bridgestone an und wurde offizieller Reifenhersteller der Formel 1-Weltmeisterschaft. Eine hervorragende, aber auch sehr riskante Partnerschaft, da das recht straffe Pflichtenheft dieser Meisterschaft Reifen vorschreibt, die sich zugunsten spektakulärer Effekte während des Rennens relativ schnell abnutzen und das daher manchmal schwierig umzusetzen ist, wenn das eigene Image keinen Schaden nehmen soll: Seit drei Jahren wird in zahlreichen polemische Diskussionen über die tatsächliche Leistungsfähigkeit der Pirelli-Reifen diskutiert, doch der Reifenhersteller Pirelli zeigte stets sein hohes Engagement. Vor einigen Monaten hatte Pirelli jedoch den Organisatoren gedroht, sich aus der Formel 1 zurück zu ziehen, falls die technischen Reglements nicht zugunsten einer längeren Haltbarkeit der Reifen verbessert würden.

Drei weitere Jahre

Vor einigen Tagen hat Pirelli nun doch ein weiteres Mal seine Bereitschaft bekräftigt, sich für die Formel 1 zu engagieren und den Vertrag für das Wettrennen verlängert. Bis (mindestens) Ende 2016 werden also die Einsitzer weiterhin mit Pirelli-Reifen ausgestattet werden. Das technische Reglement in der Formel 1 ändert sich dieses Jahr wesentlich mit der Einführung neuer V6 Turbomotoren - anstelle der V8 Saugmotoren - sowie durch wichtige Neuerungen im Bereich der Aerodynamik. Warten wir also ab, ob diese Änderungen  entsprechende Auswirkungen auf die auf die Reifen einwirkenden Kräfte haben werden  und wie sich die Reifen in dieser Saison verhalten werden.