Sport- und High-Performance-Reifen, Reifen und Konkurrenz - Michelin stellt mit dem Seat Leon Cupra R auf dem Nürburgring einen neuen Rekord auf
Center

Michelin stellt mit dem Seat Leon Cupra R auf dem Nürburgring einen neuen Rekord auf

Sport am 27.03.14 von Tobias T.

Nach dem Rekord mit dem Porsche 918 Spyder stellt der neue Michelin Pilot Sport Cup 2 mit dem Seat Leon Cupra R auf der Nordschleife einen weiteren Rekord auf

Michelin Pilot Sport Cup 2 Genfer Autosalon 2014 Ein weiterer Rekord für den Michelin Pilot Sport Cup 2 auf dem Nürburgring! - Bild-Credit © : rezulteo

Rekordträchtiger Asphalt

Wenn man als Sportwagenhersteller den Wert seiner Modelle unter Beweis stellen möchte, dann gibt es nichts Besseres als den Nürburgring. Nimmt man die dort gemessenen Zeiten und geht davon aus, dass die meisten neuen Sportwagen hier ihre Runden drehen, erhält man ein recht präzises Bild der Kräfteverteilung. So kam vor einigen Monaten Porsche mit seinem neuen Superwagen 918 Spyder und der festen Absicht hierher, den Zeitrekord eines Serienfahrzeuges zu brechen. Was ihm mit einer Zeit von 6 Minuten und 57 Sekunden auch voll und ganz gelang. Noch nie war es einem Serien-Sportwagen gelungen, so schnell eine Tour auf der Nordschleife zu fahren. Gefahren wurde mit dem Reifen  Michelin Pilot Sport Cup 2.

Reifen Michelin Pilot Sport Cup 2 auf Seat Bild-Credit © : rezulteo

Seat Leon Cupra R, der neue König der Löwen auf dem Nürburgring

Seat Leon Cupra RBild-Credit © : rezulteo

Die Jagd nach dem Rundenrekord auf der Nordschleife betrifft nun sämtliche Sportwagen-Kategorien, oder zumindest fast. Im Bereich der leistungsfähigsten Wagen mit Frontantrieb, hielt der Mégane RS die Bestzeit bis Seat seinen ganz neuen Leon Cupra R ins Rennen schickte. Dem Kompaktwagen des spanischen Herstellers, mit Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen ausgestattet, gelang es, unter 8 Minuten (präzise gesagt 7 Minuten und 58 Sekunden) zu fahren und somit den Rekord des Renault zu brechen und um fast 10 Sekunden zu verbessern. Hierfür setzte die spanische Rakete auf 280 PS in seinem 4 Zylinder-Motor, aber auch auf das Profil seiner Reifen, die leistungsfähigsten der gesamten Michelin-Straßenreifen, die für die Rennstrecke zugelassen sind. Bleibt abzuwarten, wie lange dieser Rekord halten wird.