Autosalons und Veranstaltungen der Automobilbranche - Michelin sponsert die berühmtesten Supercars der Welt auf dem Goodwood Festival of Speed
Center

Michelin sponsert die berühmtesten Supercars der Welt auf dem Goodwood Festival of Speed

Events am 20.08.13 von Thomas Müller

Rezulteo hatte die Gelegenheit am 20. Festival of Speed, das kürzlich im südenglischen Goodwood stattfand, teilnehmen zu können. Als langjähriger Partner dieses Ereignisses sponserte Michelin das Rennen der Supercars, ein Schaurennen, bei dem Ausnahme-Sportwagen am Start waren: McLaren MP4 12C GT Sprint, GTA Spano, Spyker, Jaguar Project 7…

Goodwood Supercar 2013 - McLaren MP4 Auf dem 20. Festival of Speed in Goodwood wurden Supercars der Extraklasse präsentiert - Bild-Credit © : rezulteo

Das Goodwood Festival of Speed ist ein weltweit einzigartiges Automobil-Event, das immer zu Beginn des Sommers im Süden Englands stattfindet. Eine seiner Besonderheiten ist, dass es auf den Ländereien von Lord Mach, dem Titelerben des 10. Duke of Richmond und Präsidenten des British Automobile Racing Clubs, stattfindet. Das Festival zieht jährlich mehr als 150000 Besucher an. Man kommt nach Goodwood, um zwischen den Ständen der Automobilhersteller zu flanieren, aber vor allem, um den zahlreichen Shows, die an diesem Wochenende veranstaltet werden, beizuwohnen. So findet hier ein Bergrennen, eine Schotter-Rallye und sogar ein Luftballett statt!

Videopräsentation des 20..  Goodwood Festival of Speed

 

Der Unterschied zwischen dem Goodwood Festival of Speed und anderen Automobilveranstaltungen dieser Art besteht in seiner Vielfalt und  Qualität. Drei Tage lang versammeln sich hier beim Bergrennen (9 Kurven auf 1,86 km) repräsentative Fahrzeuge aus der Geschichte des Automobilsports. Alle Epochen und alle Wettkämpfe werden hier von absolut einzigartigen Fahrzeugen repräsentiert und von namhaften Fahrern wie Damon Hill, Nelson Piquet, Jenson Button, Allan McNish, Henri Pescarolo… gefahren.

Festival of Speed - Goodwood 2013Bild-Credit © : rezulteo

Als langjähriger Partner des Festivals of Speed sponserte Michelin eine der Hauptattraktionen dieses Wochenendes: Den Supercar Paddock. Der Reifenhersteller hatte selbst zudem einen großen Stand, an dem er sein Engagement für den Motorsport demonstrieren konnte.

 

Der Supercar Paddock: 40 Bolide der Extraklasse

Im Supercar Paddock versammelten sich 40 der phänomenalsten Boliden weltweit: McLaren MP4 12C GT Sprint, GTA Spano, Spyker, Jaguar  Project 7… Während des Wochenendes konnten die Besucher diese bei einer Renn-Ausstellung (run) auf der Strecke des Bergrennens bewundern.

 

 

 

Bild-Credit ©  

1/
 

Der Stand von Michelin: Eine Huldigung an den Motorsport

Der Stand von Michelin bot eine wahrhafte Technologie-Schau, auf der man die Sport-und Wettkampfprodukte der Marke entdecken konnte und die sehr schön illustrierte, welche wertvollen Partnerschaften Michelin in diesem leidenschaftlichen Universum rund um das Automobil geknüpft hat.

  • Wettkampf: Mit einem Formel 1-Wagen, der an das Engagement Michelins in dieser Königsdisziplin erinnerte (von 1977 bis 1984 und von 2001 bis 2006). Wollte man womöglich den Gerüchten Nahrung geben, die von einer eventuellen Rückkehr zum Formel 1-Sport berichten?
  • Höchstleistung: Mit einem McLaren MP412C Spider, der deutlich machte, dass man in der Welt der Supercars an Michelin nicht mehr vorbeikommt. Der McLaren war mit Michelin Pilot Super Sport  (245/30R 20 und 305/25 r21) bereift.

    Audi R8 V10 personalisiertBild-Credit © : rezulteo