Neue Reifen: Produkt Neuigkeiten der Hersteller - Der neue Pirelli P Zero: Evolution oder Revolution?
Center

Der neue Pirelli P Zero: Evolution oder Revolution?

Neue Reifen am 06.06.16 von Julien Taillandier

Der Pirelli P Zero ist ein unumgänglicher Klassiker in der Kategorie der Sportreifen. Nach einer ungewöhnlich langen Karriere, ist es nun an der Zeit, dass er nicht nur einem, sondern gleich drei Nachfolgern, seinen Platz überlässt..

Pirelli P Zero mit Markierung Bild-Credit © : Lizeo Online Media Group

Die P Zero Serie feiert in diesem Jahr ihr 30-jährigen Jubiläum. Aus diesem Anlass entwickelte man bei Pirelli ein regelrechtes Konzept an maßgeschneiderten Reifen mit jeweils unterschiedlichen Profilen und Markierungen. Exklusivität hoch drei!

3 verschiedene Versionen im Angebot

Um den Bedürfnissen der Autofahrer noch besser gerecht zu werden, entwickelte Pirelli gleich mehrere Profile für den P Zero, jeweils angepasst an die unterschiedlichen Fahrzeugtypen und erforderlichen Reifendimensionen, so dass es im Grunde unmöglich ist, den falschen Reifen zu wählen. Außerdem gibt es die neuen Reifen mit zahlreichen herstellerspezifischen Markierungen.

Test des Pirelli P ZeroBild-Credit © : Lizeo Online Media Group

Die erste Variante bedient Limousinen der Extraklasse, wie z.B.  Jaguar XE,  7er BMW-Serie, Mercedes C-Klasse ... Bei der Entwicklung wurde der Fokus auf Sicherheit sowie hohen Fahrkomfort gelegt.

Die zweite Variante ist der würdige Nachfolger des P Zero, so wie wir ihn bis heute kennen. Dieser Reifen ist vor allem für leistungsstarke Fahrzeuge vom Typ Porsche, Ferrari, Mercedes AMG... gedacht und bietet ein sportlichereres Fahrverhalten.

Die dritte Variante ist die sportlichste von allen. Sie ist leicht an ihrem Beinamen "Corsa" zu erkennen. Hinter diesem bedeutungsvollen Namen versteckt sich ein wahrhaft extremer Reifen, der für Supersportwagen wie ein Pagani Huayra BC entwickelt wurde.

Jede der drei Versionen ist mit den allerneuesten Technologien aus dem Hause Pirelli ausgestattet, verfügen jedoch über ein gemeinsames Grundkonzept. Besonders gilt dies für den Reifenwulst, dessen Entwicklung man den in der Formel 1 gewonnenen Erfahrungen verdankt. Gemeinsam haben die 3 Varianten auch die Reduzierung ihres Gewichtes durch den Einsatz neuer Materialien.

Das Konzept von Pirelli scheint aufzugehen, mehr als 60 Zulassungen von Automobilherstellern beweisen bereits jetzt die Attraktivität des Reifens.

Herstellerspezifische Markierungen: Must-have eines maßgeschneiderten Reifens

Soweit uns bekannt, ist Pirelli der erste Reifenhersteller, der die an Reifen mit einer herstellerspezifischen Markierung vorgenommen Änderungen so klar und anschaulich kommuniziert.

Tatsächlich informiert uns Pirelli schlicht über sämtliche Änderungen, die jeweils an dem neuen P Zero mit einer herstellerspezifischen Markierung vorgenommen wurden. Bei Ferrari und McLaren liegt der Fokus dagegen eindeutig auf der reinen Performance und der Automobilhersteller Lamborghini scheint wiederum vor allem auf eine gute Straßenlage bei Nässe Wert zu legen.

Der Test

​Der Test, den wir bei der neuesten Generation des P Zero durchgeführt haben, ist streng genommen ohne wissenschaftlichen Wert. Aber er ermöglicht uns, das Fahrfeeling mit den unterschiedlichen P Zero-Varianten einzuschätzen. Relevante Schlussfolgerungen darüber, wie der P Zero im tatsächlichen Vergleich zu seiner Konkurrenz abschneidet, sind jedoch nicht möglich.

Test des Pirelli PZeroBild-Credit © : Lizeo Online Media Group

Mit dem neuen P Zero scheint man die für seinen Vorgänger charakteristische Nervosität in den Griff bekommen zu haben. Sein generelles Gleichgewicht, Grip sowie seine Fahrpräzision auf dem trockenem Asphalt unserer Teststrecke hinterlassen einen exzellenten Eindruck. Vor allem am Steuer des Seat Leon Cupra 280 beweist der Reifen sein absolut präzises Fahrverhalten, speziell auch in den Kurven.

Pirelli Pzero TestBild-Credit © : Pirelli

 

Die neue P Zero Serie ist ab sofort im Handel erhältlich. Angeboten werden 42 Dimensionen in 18 bis 22 Zoll. Diese ersetzen im Laufe der nächsten Monate nach und nach den alten P Zero in allen Größen.
Farbige Reifenflanken werden Ende dieses Jahres optional zur Verfügung stehen.