Neue Reifen: Produkt Neuigkeiten der Hersteller - Continental CrossContact ATR: Es lebe die Vielfalt!
Center

Continental CrossContact ATR: Es lebe die Vielfalt!

Neue Reifen am 06.12.16 von Alexandre Lenoir

Continental vervollständigt sein Angebot für SUV-Reifen mit dem CrossContact ATR, einem SUV-Reifen für den gemischten Einsatz auf der Straße und im Gelände. Der CrossContact ATR verfügt über ein Reifenprofil, das sowohl auf felsigem Untergrund als auch auf Stadtasphalt für gute Fahreigenschaften sorgt.

Continental-CrossContact-ATR Ein neuer Reifen für den gemischten Einsatz für Stadt-SUV-Fahrer und Abenteurer - Bild-Credit © : Continental 2016

SUV-Reifen für gemischten Einsatz: Stadt- und Geländereifen

Der neue SUV-Reifen des deutschen Reifenherstellers lädt vorzugsweise zum Straßenfahren ein. Unter den Fahrern der in 2015 neu zugelassenen SUV (25%) musste es doch auch welche geben, die sich nicht nur mit dem Parken auf Bordsteinkanten in der Stadt zufrieden gaben (Das Fahrzeug-Segment, wächst jährlich um fast 18%)! Diese Idee umsetzend, lanciert Continental nun seinen neuen CrossContact ATR für den gemischten Einsatz. Ein Reifen, der zwar vor allem für Straßenfahrten konzipiert wurde, jedoch auch Ausflüge in schwieriges Gelände nicht scheut.

Höhere Laufruhe für mehr Fahrkomfort

Der Continental CrossContact ATR wird in sechs Reifengrößen von 15 bis 20 Zoll und unterschiedlichen Breiten angeboten, und zeichnet sich vor allem durch Fahrkomfort und Performance aus. Die Profilierung wurde in erster Linie für das Fahren auf der Straße konzipiert, so dass der Reifen über eine verbesserte Laufruhe sowohl im Fahrgastraum als auch im Außenbereich verfügt (drei Schallwellen beim EU-Reifenlabel). Die neuen Schallschutz-Profilblöcke an der Reifenschulter verhalten sich wie eine Geräuschbarriere und reduzieren das Austreten der durch den Kontakt des Reifens mit dem Asphalt verursachten Abrollgeräusche.

30% Offroad-Reifen

Vorgesehen ist der CrossContact ATR für 70% Straßen- sowie 30% Offroad-Nutzung. Seine Qualitäten als Straßenreifen verdankt er den Rillen und Rippen, die sich mit dem Boden verzahnen. Außerdem legte der Reifenhersteller großen Wert auf eine hohe Lamellendichte, die beim Beschleunigen für ausreichend Grip sorgen. Seine Offroad-Performance verdankt der Reifen vor allem der speziellen Gummimischung, die für einen schnellen Auswurf der Steine sorgt, die sich in der Laufflächenprofilierung festsetzen möchten. Die besondere Zusammensetzung der Gummimischung ist es auch, die für eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Stöße und die für das Geländefahren typischen Beschädigungen sorgt.