Neue Reifen: Produkt Neuigkeiten der Hersteller - Apollo Aspire 4 G : High-Performance Reifen mit indischer Schärfe
Center

Apollo Aspire 4 G : High-Performance Reifen mit indischer Schärfe

Neue Reifen am 28.05.12 von Tobias T.

Drei Jahre nach seinem Aufkauf von Vredestein, verfolgt der indische Reifenhersteller Apollo seinen Vormarsch auf den europäischen Markt mit der Markteinführung eines High-Performance Reifens. In Zusammenarbeit mit den Niederländern entwickelt, soll der Aspire 4G Oberklassefahrzeuge wie BMW, Audi und Mercedes bedienen.

Apollo Aspire 4G Bild-Credit © : All rights reserved

Mit dem Aspire 4G spielt Apollo eine Trumpfkarte aus. Mit diesem UHP-Reifen möchte der indische, in Europa noch recht unbekannte, Reifenhersteller seine Position auf dem europäischen Markt ausbauen und den besten UHP-Reifen dieser Kategorie, wie dem Nokian Z G2, Hankook Ventus S1 Evo2 K117 oder auch dem  Yokohama S.drive AS01, die Stirn bieten.

Um dieses Ziel zu erreichen, ließ Apollo seine eigenen Ingenieure mit den Ingenieuren von Vredestein, seiner vor drei Jahren aufgekauften holländischen Reifenmarke, in einem R&D-Zentrum der Spitzenklasse  zusammenarbeiten. Diese geballte Kompetenz ermöglichte die Entwicklung eines Reifens mit sehr "europäischen" Lastenheftvorgaben. Der Aspire 4G, mit seinen beachtlichen sportlichen Leistungsmerkmalen, möchte große Limousinen wie die 5er BMWs, den Audi A6 oder die Mercedes E-Klasse als Kundschaft gewinnen.

Leistungsmerkmale

• Handling
• Leistungsfähigkeit auf nasser Fahrbahn
• Grip auf trockener Fahrbahn
• Fahrruhe
• Geringer Rollwiderstand

 

Konkurrenten des Apollo Aspire 4G

NokianZ G2
HankookVentus S1 Evo2 K117
FuldaSportControl
YokohamaS.drive AS01

 

Lesen Sie auch:

Lotus Exige Apollo Evonik ProjektBild-Credit © : All rights reserved

Das Projekt Lotus Exige - Apollo- Evonik 

Um zu beweisen, dass sein neuer Reifen über eine ausgezeichnete Energiebilanz verfügt, hat sich Apollo mit dem weltweit größten Unternehmen der Spezialchemie Evonik und dem Automobilhersteller Lotus zusammengetan. Zusammen entwickelten sie einen Prototyp auf der Basis eines Lotus Exige, der einerseits über ein hohes Leistungsspektrum und  andererseits über einen minimalen Kraftstoffverbrauch verfügt.

Evonik steuerte dafür spezielle Materialien bei und veränderte zahlreiche Teile, um das Gewicht des Wagens zu reduzieren, vor allem durch Fenster aus Plexiglas.

Dank dieser Veränderungen und des Apollo Aspire 4 G, konnte der Exige seinen Kraftstoffverbrauch um 8% senken, die Reifen konnten den Rollwiderstand um 10 % senken.