Von Reifenhersteller organisierte Veranstaltungen - Michelin Pilot Super Sport : rezulteo testet ihn auf dem Dubai Autodrome
Center

Michelin Pilot Super Sport : rezulteo testet ihn auf dem Dubai Autodrome

Hersteller am 02.12.10 von Tobias

Michelin hat es sich mit der Auswahl dieser Rennstrecke, dem Dubai Autodrome, nicht gerade einfach gemacht. Hier auf diesem brennend heißen Asphalt, der für seine Rutschigkeit berüchtigt ist und der keinerlei Streckenverbreiterung aufweist, wollte Michelin seinen Pilot Super Sport unter Beweis stellen. Wir durften diesen Performancebeweis in einem Vollblutsportwagen antreten, ein Genuss, den wir mit Hingabe ausgekostet haben!

Michelin hatte die verschiedensten Workshops organisiert, um uns das große sportliche Potential seines Pilot Super Sport zu veranschaulichen. Ganz nebenbei konnten wir ihn dabei auch noch mit den Produkten der Wettbewerber vergleichen. Aber darauf kommen wir dann in einem anderen Artikel zu sprechen, in dem wir die technische Performance des Pilot Super Sport detaillierter betrachten werden.


Erst freies Fahren erlaubt es, die Leistung eines Reifens richtig zu genießen und zu bewerten. Diese Gelegenheit bot sich uns hier und Michelin stellte dafür ganz besondere Supersportwagen zur Verfügung: Audi R8 V10, Lamborghini Murcielago LP560-4, Porsche 997 Turbo phase 2, Porsche 997 Carrera 4S und Porsche 997 Carrera S. Wir haben uns für letzteren entschieden.


Komische Wahl, mögen Sie denken, wo doch dieser Wagen viel weniger Leistung als die alle anderen hat (immerhin stolze 385 PS), aber wir hatten dafür einen ganz einfachen Grund: Der 997 Carrera S ist der einzige Wagen ohne Vierradantrieb! Das mag für einen mittelmäßigen Fahrer vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber dieser Umstand verhilft dem Sportwagen-Piloten zu einem ganz einzigartigen Fahrfeeling.


Durch seinen Heckmotor verlangt der Porsche 911 vom Fahrer eine besondere Fahrtechnik. Wenn dieser 911er auch etwas gefälliger ist als seine Vorgängerversionen, so muss man doch ganz sensibel mit ihm umgehen, seine Bewegungsabläufe gut analysieren und auch beim Kurveneingang nicht zögern, etwas Tempo zu machen, um seine leichte Tendenz zur Untersteuerung im Griff zu behalten. Geht man auf ihn ein, so entfaltet der Porsche ein außergewöhnliches Gleichgewicht und eine anstandslose Beweglichkeit.


Der Michelin Pilot Super Sport verhilft dem 997 zu einem messerscharfen  und metronomgleichen Fahrverhalten. Die Straßenhaftung ist leicht zu halten und die Driftwinkel an den Kurvenausgängen werden zum Kinderspiel. Runde für Runde erhöhen sich Rhythmus und Vertrauen und trotz der heißen Piste bleiben die Reifen konstant, geben nicht nach und behalten ein beeindruckendes Leistungsniveau.
Eine rundum positive Bilanz, auch wenn die Lebensdauer des Reifens bei dieser Art Test natürlich schwer zu beurteilen ist.