Von Reifenhersteller organisierte Veranstaltungen - ContiSafetyDays 2013: Rennstreckentag mit Test der 5-er Reifen-Serie von Continental
Center

ContiSafetyDays 2013: Rennstreckentag mit Test der 5-er Reifen-Serie von Continental

Hersteller am 05.08.13 von Julien

Wie schon seit 5 Jahren lud Continental auch 2013 Reifenexperten ein, damit sie die neuesten Conti-Reifen testen konnten. Dieses Mal war die Conti "5"-er Serie dran, also ContiEcoContact 5, ContiPremiumContact 5 und ContiSportContact 5. Die Tagesveranstaltung fand in der Nähe von Paris statt, und zwar auf der Rennstrecke von Mortefontaine. Auf dem Programm der 5. ContiSafetyDays standen 4 Workshops, die sich um das Thema Sicherheit drehten: Reifendruck, Bremsen auf nasser und trockener Fahrbahn und ein 4x4-Parcours.

ContiSafetyDays 2013 Rennstreckentag Veranstaltung Conti Safety Days, "Must-Have" -Veranstaltung für Reifenexperten - Bild-Credit © : Continental

Die ContiSafetyDays sind zu einem beliebten Treffpunkt von Vertretern der Marke Continental mit Experten aus der Reifenbranche geworden. Der Testtag auf der Rennstrecke ist also eine gute Gelegenheit für den Reifenhersteller, seine fortschrittlichen Produkt-Technologien zu präsentieren und Journalisten sowie einschlägige Web-Blogger für das Thema Sicherheit im Automobilbereich zu sensibilisieren.

Dieses Jahr hatte uns Continental auf die Rennstrecke von Mortefontaine in der Nähe von Paris eingeladen, um die 5-er Reifenserie (ContiEcoContact 5, ContiPremiumContact 5 und den ContiSportContact 5) zu testen. Um die Leistungsfähigkeit seiner Reifen zu präsentieren, organisierte der Reifenhersteller 4 Workshops rund um das Thema Sicherheit: Reifendruck, Bremsen auf trockener und nasser Fahrbahn, Fahren und einen 4x4-Parcours.

Workshop Reifendruck

Fahrzeug : BMW 125i 

Reifen : ContiPremiumContact 5

ContiSafetyDays 2013 Workshop ReifendruckBild-Credit © : Continental
Dass es wichtig ist, immer mit ausreichendem Reifendruck zu fahren, bewies uns der Workshopleiter, indem er uns eine vorgezeichnete Kreisbahn mit einer konstanten Geschwindigkeit von 40 km/h abfahren lies.

>> Reifen mit ausreichendem Reifendruck: Sobald ein guter Einschlagswinkel gefunden ist, hält das Fahrzeug die Spur und folgt dem auf der Fahrbahn eingezeichneten Kreisverlauf.

>> Reifendruck ist um 0,5 bar zu niedrig: Um in der Spur zu bleiben, ist eine regelmäßige Korrektur der Lenkrichtung notwendig.

 

Workshop Bremsen

Reifen : ContiSportContact 5

Conti Safety Days 2013 Workshop BremsenBild-Credit © : Continental
Zuerst machen wir den Bremstest auf nasser Fahrbahn. Der ContiSportContact 5  zeigt sich reaktionsfähig und bietet ein hohes Maß an Sicherheit. Hierbei sei bemerkt, dass ein für sein Bremsverhalten mit A benoteter Reifen (gemäß EU-Reifenlabel), bei einer Geschwindigkeit von 90 km/h einen um 6m kürzeren Bremsweg hat, als ein Reifen, der die Note B erhielt. 

Nun geht es zu einem speziellen Testaufbau, bei dem eine Notbremssituation nachgestellt wird. Bei einer Geschwindigkeit von ca. 90 km/h erreichen wir eine Abzweigung  mit einem optischem Signal, das uns im letzten Moment dazu auffordert, nach rechts oder links abzubiegen. Das Ergebnis  ist aussagekräftig: Wir benötigen nur wenige Meter, um zu bremsen oder das Hindernis wendig und präzise zu umfahren.

 

Workshop Fahren

Nach dem Clio IV RS geht es mit zwei völlig unterschiedlichen Fahrzeugen weiter: Dem Rennwagen Caterham R300 und dem Elektroauto Volvo C30.

Reifen: ContiPremiumContact 5

Conti Safety Days 2013 Workshop FahrenBild-Credit © : Continental
Der Caterham R300 ist für die Rennstrecke gebaut. Er verfügt weder über elektronische Fahrhilfen noch über Bremshilfen, bietet somit also eine perfekte Voraussetzung, um die dem Reifen eigene Leistungsfähigkeit zu testen! Selbst bei hoher Geschwindigkeit zeigt sich der Caterham sowohl in den Kurven als auch bei Richtungswechseln reaktionsfähig und präzise. Der ContiPremiumContact 5 beweist hier sein ganzes Potential.

 

 rezulteo-reifen

Reifen: ContiEcoContact 5

Nach diesem sportlichen Test geht es im Workshop Fahren mit einem Elektroauto weiter. Wir setzen uns ans Steuer eines Volvo C30 mit ContiEcoContact 5 Reifen. Nach dem Gedröhne des Caterham könnte der Unterschied nun nicht größer sein. Das 100%ige Elektrofahrzeug ist wirklich sehr leise, umso mehr, als dass der Störfaktor Abrollgeräusche des Reifens auf ein Minimum reduziert wurde.

 

4x4-Workshop

Für diesen Workshop werden uns zwei SUV (Hyundai ix35 und Hyundai Santa Fe) und ein 4x4-Fahrzeug (Isuzu D-Max) zur Verfügung gestellt.

Reifen : ContiPremiumContact 5

Conti Safety Days 2013 4x4-WorkshopBild-Credit © : Continental
Dem Hyundai ix35 fehlt es mit seinen Straßenreifen ganz eindeutig an Grip und Traktion, sobald das Gelände etwas schwieriger wird. Diese Übung soll uns zeigen, wie wichtig es ist, dass Reifen zum Fahrzeugtyp passen, wenn man abseits der asphaltierten Straßen unterwegs sein möchte.

Reifen : ContiCrossContact LX 

Der Santa Fe hingegen überwindet mit seinen Geländereifen ContiCrossContact LX jedes Hindernis mit Leichtigkeit. Der Reifen bietet einen ausgezeichneten Grip auf matschiger und auch steiniger Piste.

Reifen : ContiCrossContact AT

Mit dem  Isuzu D-Max und den Reifen ContiCrossContact AT (Sieger der Rallye Aicha des Gazelles) geht es nun endlich richtig zur Sache. Steile Abhänge, schräglagige Wege, Felsen, die es zu überqueren gilt… wir greifen richtig an! Der Reifen erweist sich als sicher und erfüllt seine Funktion. Der Grip garantiert eine gute Stabilität an den Abhängen und  auf jeglicher Art von Untergrund (Steine, Schlamm, Kies…) Er ist solide und gleichzeitig anpassungsfähig, nimmt die auftretenden Kräfte gut auf und überquert mühelos die Hindernisse.