Nach einem Unfall hat der KFZ-Mechaniker mein Fahrzeug repariert. Dabei hat er einen Michelin Alpin A2 gegen einen Michelin Alpin A3 ausgetauscht.. Reifen-Infos bei rezulteo
Center

Nach einem Unfall hat der KFZ-Mechaniker mein Fahrzeug repariert. Dabei hat er einen Michelin Alpin A2 gegen einen Michelin Alpin A3 ausgetauscht.

Nach einem Unfall hat der KFZ-Mechaniker mein Fahrzeug repariert. Dabei hat er einen Michelin Alpin A2 gegen einen Michelin Alpin A3 ausgetauscht. Und plötzlich habe ich zwei Reifen auf derselben Achse, der gleichen Größe und Marke, mit dem gleichen Index, nur einen Michelin Alpin A2 auf der einen und einen Michelin Alpin A3 auf der anderen Seite. Ist es gesetzlich erlaubt?

Gestellte Frage am 21.09.10 von Internetbenutzer

Verbleibende Zeichenanzahl: 5000 Zeichen Beantworten Sie bitte diese Frage
Eine Antwort verfassen 

Letzte Antwort

AntwortVerfasserDatum

Auf derselben Achse montierte Reifen müssen gleichzeitig die gleiche Marke, die gleiche Größe, die gleiche Verwendungskategorie (Straße, Schnee
), die gleichen Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindizes aufweisen. Ohne sich strafbar zu machen, kann daher ein Fahrer mit zwei unterschiedlich alten, auf derselben Achse montierten Reifen fahren, sobald sie oberer gesetzlicher Regelung entsprechen. Unsere technische Empfehlung: Um die besten Leistungen in punkto Haftung, Fahrverhalten, Bremsen, usw. zu erzielen, müssen zwei identische Reifen auf derselben Achse montiert werden.

rezulteo 22 Sep 09:18
Haben Sie keine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Hier können Sie eine Frage stellen
Schlagwörter Alpin A2, Alpin A3, Michelin

Letzte Fragen je nach Kategorie