Der Reifenratgeber für eine gute Reifenpflege - Nach wieviel Jahren sollte man seine Reifen wechseln ?

Nach wieviel Jahren sollte man seine Reifen wechseln ?

Reifenpflege am 20.03.13 von Thomas Müller

Autoreifen nutzen sich nicht nur mit zunehmend gefahrener Kilometerzahl ab, sondern sie unterliegen auch einem Alterungsprozess. Mit den Jahren verändern sich die Reifenkomponenten und die Leistungsfähigkeit des Reifens verschlechtert sich. Daher raten die meisten Reifenhersteller den Autofahrern, ihre Reifen ab einer Nutzungszeit von 5 Jahren jährlich zu kontrollieren und sie zu wechseln, wenn sie ein Höchstalter von 10 Jahren erreicht haben.

Gealteter Reifen Reifen mit Rissen in der Flanke - Bild-Credit © : Philboy - Caradisiac

Abnutzung nicht mit Alterung verwechseln

Ein Reifen besteht auch zahlreichen Materialien (Gummis, Stahlkabel, Textilfasern…), deren Qualität direkt Einfluss auf die Leistungsfähigkeit eines Reifens haben. Nun verändern sich aber die Eigenschaften dieser Komponenten im Laufe der Zeit.

 

 Diese Veränderungen hängen von zahlreichen Faktoren ab: 

  • Klimatische Bedingungen:  Selbst wenn Reifen dafür ausgelegt sind, enorme Temperaturschwankungen auszuhalten, so altern sie doch schneller, wenn es in ihrer Umgebung entweder sehr kalt oder sehr heiß ist.
  • Einlagerungsbedingungen : Hygrometrie, Belüftung Helligkeit, Temperatur, Nähe zu Lösungsmitteln, es gibt so viele Parameter, die die Lagerhaltungsqualität beeinflussen und somit auch die Lebensdauer eines Reifens. Und dabei wurde noch nicht einmal berücksicht , wie man Reifen am besten lagert
  • Nutzungsbedingungen : Die Lebensdauer eines Reifen hängt natürlich auch von der Traglast, dem Fahrstil (Geschwindigkeit, Beschleunigung, Bremsverhalten…), dem Reifendruck und der Wartungsqualität ab….

Daher ist es schwierig eine Empfehlung für die Nutzungsdauer eines Reifens zu geben.

Nach 5 Jahren bitte jährlich kontrollieren

Am besten ist es, seine Reifen regelmäßig zu kontrollieren, um sicherzustellen, dass sie nicht beschädigt sind oder Anzeichen von Verschleiß oder vorzeitiger Alterung aufweisen: Verformungen oder Risse auf der Lauffläche, an den Reifenschultern oder den Flanken.

So befürworten die meisten Reifenhersteller eine jährliche Kontrolle der Reifen, sobald diese 5 Jahre gefahren worden sind sowie den Austausch der Reifen nach 10 Jahren oder mehr, selbst wenn sie die gesetzlich zugelassene Verschleißgrenze noch nicht erreicht haben.