Winterreifen-Ratgeber - Autopflege im Winter
Center

Autopflege im Winter

Ihre Reifen im Winter Thomas Müller

Die Reifen spielen bei der Sicherheit im Winter eine wesentliche Rolle. Aber es gibt auch noch andere Fahrzeugbestandteile, die man im Auge behalten sollte. Hier unsere Checkliste, damit Sie im Winter gelassen fahren können.

Auto im Schnee Wie pflegt man sein Auto im Winter? - Bild-Credit © : All Rights Reserved
    • Im Winter verschmutzen die Autoscheiben sehr schnell. Prüfen Sie daher den Zustand Ihrer Scheibenwischer und tauschen Sie diese gegebenenfalls aus. Füllen Sie den Wischwasserbehälter mit ausreichend Frostschutzmittel auf.
    • Bedecken Sie die Windschutzscheibe abends mit einem Karton oder wischen Sie die Scheiben innen und außen mit Zeitungspapier ab, damit sie nicht vereisen können. Vergessen Sie nicht, die Scheibenwischer hochzustellen.
    • Sorgen Sie dafür, dass Sie einen Eiskratzer und ein Enteisungsmittel für die Scheiben im Auto haben.
    • Das Kühlsystem muss ausreichend Gefrierschutzflüssigkeit enthalten.
    • Prüfen Sie, ob der Viskositätsindex des Motoröls für den Winter geeignet ist, denn bei Kälte kann die Öldichte steigen.
    • Prüfen Sie den Zustand Ihrer Batterie, bei Kälte kann ihre Leistung nämlich nachlassen.
    • Prüfen Sie die Beleuchtung Ihres Fahrzeuges. Eine defekte Glühbirne oder Sicherung können im Winter schlimme Konsequenzen haben.
    • Die Gummilippen an den Türen können bei Frost verklemmen. Sie können dies verhindern, indem Sie die Gummis einpudern.
    • Ziehen Sie die Handbremse nicht an, sondern legen Sie einen Gang ein. Die Handbremse kann bei Frost eventuell einfrieren.
    • Waschen Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig zum Schutz vor Streusalz, das vor allem das Fahrgestell, die Karosserie und die Reifen angreift.